Netzfundstück – Der Weg zum Champions League Finale in Glasgow 2002

Obwohl der Bayer 2002 kein Stück Blech in der Hand hatte, war dies der Durchbruch für den kleinen Verein aus dem Rheinland. Die fantastisch aufspielende Werkself eroberte mit nie gesehenem Zauberfußball die Herzen der Deutschen und der Fußballfans in ganz Europa.

Mit jedem Finalspiel wurden die Kneipen in den Städten immer voller, das kleine Stadion an der Bismarckstraße platzte aus allen Nähten, Tickets wie gegen Liverpool wurden für 300 Euro gehandelt. Es war die Geburtsstunde von Superstars wie Michael Ballack und Bernd Schneider, aber auch vorher unbekannte Spieler wie Ze Roberto, Lucio, Ramelow, Neuville, Placente und Berbatow waren in aller Munde. Klaus Toppmöller wurde Trainer des Jahres 2002.

Auf die Euphorie folgte der harte Aufschlag. Am Ende war der kleine Klub noch nicht reif für die großen Titel, der Kader ging zuletzt auf dem Zahnfleisch und auf die wilde Zeit folge eine lange Konsolidierungsphase. Sollte sich irgendwann einmal eine derartige Chance bieten, und darauf arbeitet man hin, wird man sicherlich vorbereitet sein.

Premiere dokumentierte diese Ereignisse in emotional packenden 30 Minuten, die sich keine Fußballfan entgehen lassen sollte. Wir haben die Clips zufällig auf YouTube gefunden. Viel Spass beim mitfiebern.

Teil 1 von 3

[youtube]R87NNtbDEt8[/youtube]

Teil 2 von 3

[youtube]2B50vcJLuu8[/youtube]

Teil 3 von 3

[youtube]eo1NyoCzbtU[/youtube]

Dies ist ein Beitrag von JSE. Du kannst diesen Artikel kommentieren und ihn bewerten.

36.718 Gedanken zu „Netzfundstück – Der Weg zum Champions League Finale in Glasgow 2002“


  1. Simply desire to say your article is as surprising. The clarity to
    your post is simply cool and that i can think you are an expert on this
    subject. Well along with your permission allow me
    to grab your RSS feed to stay up to date with impending post.
    Thank you 1,000,000 and please keep up the rewarding work.


  2. Howdy very nice website!! Man .. Beautiful .. Wonderful ..
    I will bookmark your blog and take the feeds also? I am satisfied to
    search out so many helpful info here in the put up, we want develop more techniques on this regard, thank you for sharing.

    . . . . .


  3. That’s why they see no issue in staying unproductive or even with stealing from you.
    Both online and offline stores that sell surveillance, or so
    called ’spy‘ equipment, post disclaimers stating that the products they sell are not
    to be used illegally. There is large number of cases where people have
    been found misusing their mobile phones in many ways.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *