Traumlos Thessaloniki

Stadionbelechtung mal anders. Aris Saloniki.
Stadionbeleuchtung mal anders. Aris Saloniki.

Eigentlich sollte ja der Bayer nach dieser tollen Saison mit 24 ungeschlagenen Spieltagen endlich wieder in der Champions League residieren. Am Ende wurde die sichere Königsklasse mal wieder verleverkust und man erreichte dann doch „nur“ die Europa League. In der ersten Gruppenphasenauslosung dann das große Oha…

Neben dem amtierenden Europa League Titelgewinner Athletico Madrid mit seinem WM-Superstar Diego Forlan zog man auch noch Aris Thessaloniki aus Griechenland. Obwohl das Land zu den EU-Mitgliedern der ersten Stunde gehört und ein beliebter Touristenort ist, behielt es viele seiner kulturellen Eigenheiten bei. Deshalb nun an dieser Stelle ein paar hilfreiche Reisetipps um euren Aufenthalt zum Erlebnis der besonderen Art zu machen.

Knigge a la Hellas. Wer ist Aris?
Griechen sind unglaublich gastfreundlich, dennoch man sollte besonders als Tourist bestimmte Dinge beachten und etwas Feingefühl an den Tag legen. Was vielen Bundesbürgern nicht bewusst ist, Deutschland hat nach wie vor einen schweren Stand auf dem Balkan. Man kann diese kritische Einstellung in etwa mit dem Vorurteil der Deutschen zur „Weltpolizei USA“ vergleichen. Die Aneinanderreihung außenpolitischer Fehlgriffe dauern seit etwa nun einem Jahrhundert bis heute, wie am Beispiel Jugoslawien, FYROM & Kosovo an. Hinzu kommen Preisdiktate in der Landwirtschaft und die Verbreitung von teilweise auch deutschen Franchiseketten. Für die kultur- und traditionssensiblen Griechen ist dies seit Jahren ein großes Problem. Daher wirkt ein Wedeln mit der Schwarz-Rot-Goldenen Fahne auch auf die normalen Bürger unangemessen und man sollte deshalb nur auf Klubmaterial zurück greifen, aber das dürfte selbstverständlich sein.

So emotional der durchschnittliche Grieche an sich ist, so extrem ist sein Fanatismus im Fußball. Der Verein steht über allem. Er ist Religion und Lebensinhalt, nicht zuletzt deshalb weil der Verein nicht nur im Fußball ist sondern oftmals in mehreren Sporfeldern aktiv und auch sozial tätig ist. Jeder der nicht die Farben der eigenen Mannschaft trägt ist am Spieltag automatisch der Feind den es zu „bekämpfen“ gilt. Zwar dürfte ein LEV nicht auf großen Hass treffen, aber zum Spass vielleicht einfach paar Dinge nach euch schmeißen gehört obligatorisch dazu. Herren die vor Ort sprühen oder Aufkleber kleben wollen, aufgepasst. Obwohl die Umgestaltung öffentlichen Eigentums und von Straßenzügen sehr locker gesehen wird, ein Übergehen einer Klubmarkierung könnte böse Folgen haben. Überall in den Straßen sind die Namen der Blöcke / Fanclubs zu finden wie Gate-4, Super-3, Paok, Aris, usw. Einfach die leeren Flächen nutzen, wenn man denn überhaupt welche findet.

Aris Thessaloniki gehört zu den drei großen Vereinen der Stadt und hat sein kleines aber einzigartiges Stadion mitten in den Häuserblocks von Thessaloniki wie man es selbst in England schwer würde. Entsprechend intensiv und fantastisch ist dort die Stimmung und ein Pflichterlebnis für den der sich für Fußballkultur begeistern kann. Entsprechend wild geht es bei den Derbies zur Sache, aber auch gegen die Rivalen aus der „zweiten Hauptstadt“ Athen. Bei europäischen Begegnungen geht es Aufgrund der harten Reglementierung wesentlich gediegener zu, dennoch darf man sich vorsichtshalber ein paar Oropax mitnehmen, denn hier hängen in Sachen lautstarkem Support die Trauben eine ganze Ecke höher. Ein Besuch in Griechenland kann für Gästefans schnell zum Universitätslehrgang „Stimmung und Support“ werden. Wer das Stadion ohne heisere Stimme und wunde Handflächen verlässt hat also nichts erlebt. 😉

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=3ndV-zZRVCA[/youtube]
ARIS im Freundschaftsspiel gegen die legendären Boca Juniors

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=cbJZ8T0tsrI[/youtube]
Noch ein netter Zusammenschnitt von ARIS.


Übergepäck oberhalb der Gürtellinie.
Wer nach Griechenland fährt sollte essen und trinken, und zwar reichlich! Unsere Empfehlungen die vielleicht nicht in jedem Reiseführer zu finden sind.

Gyros Pita – Stilecht nach lokaler Tradition. Pita mit Gyrosfleisch und Pommes, Zwiebeln und Tomate. Darauf Ketchup und Senf.

Frappe – DAS griechische Kultgetränk. Man trinkt davon seine 3-5 Stück pro Tag, dazu viel Wasser um sich für den ereignisreichen Tag aufzupuschen. Ob die lebhafte Mentalität daher rührt?

Milch – 0,2L Frischmilch der heimischen Marken „Mevgal“ oder „Fage“. Lecker und nicht zu vergleichen mit dem was man in Deutschland bekommt.

Griechischer Salat – Obligatorisch bei jedem Besuch und in Deutschland Aufgrund der schlechten Obst- und Gemüsequalität nicht reproduzierbar.

Salate – Tzaziki gehört wie Milsanes (Aubergine) oder Taramas (Fischrogen) zu den Salaten die als eine Art Dip verstanden werden. Unbedingt probieren!

Bougaza Crema – Blätterteig gefüllt mit Pudding. Überstreut mit Zimt & Zucker. Wunderbar am frühen Morgen im Straßencafé.

Alkohol – Ouzo, Retsina, Weine und Weinbrände sind von hoher Qualität und preisgünstig. Die heimischen Biere sind OK.

Beutegut – Feta, Honig, Oliven & Öl. Am besten für zu Hause im praktischen Metallkanister mitnehmen und den Freundeskreis beeindrucken und beschenken. Hervorragende Qualität und günstig!


Epische Fehler der Touristen:
Grüßt die Menschen nicht mit „Hellas“, denn das heißt nicht wie immer noch von vielen angenommen „Hallo“ sondern „Griechenland“. Die Allgemeine Grußformel lautet „Ja-su“ oder „Ja-sass“ wenn man mehrere Personen grüßt oder verabschiedet.

„Neh!“ bedeutet Ja. Nein heißt „Ochi“. Wird gerne verwechselt.

Nicht die flache Hand zeigen oder mit Daumen und Zeigefinger ein „O“ bilden. Dies entspricht in etwa unserem Mittelfinger.

Streit, die Griechen lieben Streit. Er scheint zu ihrem größten Freizeitvergnügen zu gehören, ist er doch perfekt Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen. Wer länger in Griechenland ist oder dort mit offenen Augen durchs Leben geht wird die Menschen oder gar beste Freunde sehen, die sich aus voller Inbrunst anpöbeln. Nehmt es also nicht übel wenn man euch mal plötzlich im mittäglichen Gr0ßstadtstress unvermittelt anbrüllt, sondern rastet einfach selber aus, geht des Weges und so bewahrt ihr euer Gesicht. Ihr werdet sehen wie entspannend das wirkt. 😉

Weitere Infos und Tipps findet ihr in jedem Reiseführer. Viel Spass!

63.915 Gedanken zu „Traumlos Thessaloniki“


  1. I unpretentiοusly scarcity to assert I am ethіcal unheard of to weblog
    and even-handedly enjoyed this website. More than likely I’m successful to
    bookmark your placement . You in ρoint of fact check in with stirring writings.
    Plaudits with a view sharing your website.

    Ambassador rеferral software

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *