Warum der Bayer?

[singlepic id=54 w=580 h=240 float=]

Bayer 04 Leverkusen, gegründet 1904, hat sich in den letzten Jahrzehnten mühsam an die Spitze des Deutschen Fußballs gearbeitet. Damals noch ein kleiner Klub am Rhein zwischen den Größen aus Köln, Düsseldorf und Mönchengladbach ist der Bayer heute zur Referenz des Deutschen Fußballs und zur lokalen Macht am Rhein geworden. Warum und wie wird man Fan von Bayer 04? Was macht eigentlich diesen Verein und seine Fans so besonders? Diese Fakten sollen helfen:

Traditionell:

  • Bayer 04 Leverkusen hat als einziger Verein der Liga sein Stadion nach englischem Vorbild im Stadtkern integriert. Hier kann man noch zu Fuß zum Stadion schlendern, statt auf mit der Bahn in die Außenbezirke zu fahren
  • Die BayArena gehört baustrukturell (1988) zu den ältesten Stadien der Liga
  • Bayer 04 wurde wie viele Englische Vereine (z.B. Arsenal London oder Man Utd.) von der Arbeitern eines Betriebs gegründet, während in Deutschland mehrheitlich beliebige Stadtvereine, meist mit dem Zusatz FC oder VFL entstanden sind
  • Bayer 04 wurde als „Turn- und Spielverein 1904 der Farbenfabrik“ gegründet, bereits fast 30 Jahre vor der Stadt Leverkusen. Einmalig in der Geschichte des Weltfußballs
  • Spiele gegen den Rivalen FC K*ln gehören zu den wenigen „echten Derbies“ in Deutschland, da hier zwei hochklassige Verein des selben Regierungsbezirks aufeinandertreffen
  • 1999 wurde das Wappen von Bayer 04 völlig neu konzipiert. Seitdem ist es eingefasst von zwei stilisierten Löwen, dem damaligen Löwen der Farbenfabriken und dem Bergischen Löwen der Region
  • Bayer 04 hat trotz der wenigen Titel einen respektablen Anhang, erarbeitet durch ehrlichen und schönen Fußball
  • Anfang der 90er dachte man in Leverkusen über die Zukunft des Fußballs nach und integrierte Familienblock, VIP-Logen, Catering und sogar ein Hotel in das Stadion. Heute für jeden Verein ein Standard
  • Leverkusen war damals einer der wenigen Vereine mit eigenem Stadion, viele Vereine bekamen ihres von der Stadt gestellt oder gar geschenkt. Noch heute zählt Bayer 04 zu den wenigen Vereine die nicht zu Lasten der Steuerzahler existieren.

Fankulturell:

  • Bayer 04 war der erste Verein der den Fußball in Deutschland etablierte. Hier gab es das erste Sicherheitspersonal, die ersten zaunlosen Tribünen und Familienplätze mit guter Sicht auf das Spielfeld
  • Die Fanfreundschaft mit den Kickers Offenbach zählt zu den ältesten und gefestigtsten im Deutschen Fußball
  • Bayer 04 hatte den ersten Ultra Support und Choreografien der Deutschen Bundesliga
  • Bayer 04 hat noch heute eine eingeschworene familiäre Fangemeinde, gerade abseits von Leverkusen grüßen sich fremde Fans noch respektvoll untereinander
  • In fast jedem Land der Erde gibt es Fans oder sogar Fansklubs von Bayer 04 Leverkusen
  • Bayer 04 setzt seinen Fananhang hauptsächlich aus Fußballliebhabern zusammen, Mode- und Eventfans wie oft in Großstädten zu finden sind eher die Ausnahme. Hier ist man noch unter sich und nicht dem Mainstream erlegen
  • Für seine Stadtgröße gehört Leverkusen mit zu den beliebtesten Vereinen Deutschlands. Ein Wert der nur durch Vereine wie den BVB getoppt wird
  • Bayer 04 ist der erfolgreichstes Verein des Bergischen Lands
  • Bayer 04 Leverkusen zählt zu den Fanphänomen in Deutschland. Seine Anhängerschaft sind Fans des Vereins seiner selbst, nicht unbedingt aus austauschbarer Regionalsolidarität. Viele Fans kommen trotz des leeren Trophäenschranks aus allen Teilen der Republik, sogar aus Düsseldorf oder Köln
  • Die Hymnen von Bayer 04 sind Neukompositionen (teilweise von den eigenen Fans), während der Rivale FC K*ln nur auf Coverversionen zurückgreift
  • Die Fans von Bayer 04 haben mit dem „StadionEck“ (Karl-Marx Ecke Bismarckstr) eine durch Fans aufgebaute und betriebene Fankneipe in Stadionnähe, auch dies ist mittlerweile in Deutschland eher selten
  • Fans nennen ihren Verein liebevoll „Der Bayer“, eine Bezeichnung die man auch für den lokalen Arbeitgeber verwendet

Sportlich:

  • Bayer 04 tituliert man gerne als „Macht am Rhein“
  • Bayer 04 ist einer von drei Deutschen Vereinen die jemals das Finale der Champions League erreichen konnten
  • Bayer besiegte international bereits alle großen Klubs, egal ob Barcelona, Real Madrid, Manchester Utd oder Mailand
  • Bayer 04 Leverkusen ist die Starschmiede des Deutschen Fußballs. Mit Spielern wie Ballack, Barbatow, Lucio, Kovac, Jorginho, Ze Roberto oder Wörns holten Vereine wie Bayern München und der BVB ihre Titel
  • Der Bayer ist der einzige deutsche Verein der je ein Tor an der legendären Anfield Road in Liverpool erzielen konnte
  • Bayer belegt den elften Platz der „Ewigen Tabelle der Bundesliga“ und wird diese oder nächste Saison zu den Top10 gehören
  • Bayer 04 ist seit über 30 Jahren ununterbrochen in der ersten Bundesliga
  • Bayer 04 war 15 Jahre in Folge im Lokalderby ungeschlagen
  • Bayer Leverkusen holte bereits fünfmal die Deutsche Vizemeisterschaft, kein Verein hat sich so sehr die Meisterschale verdient
  • Klaus Toppmöller wurde für seine Leistung 2002 zum Trainer des Jahres in Europa
  • Keine Deutsche Mannschaft spielte so einen schönen Fußball wie Bayer Leverkusen 2002
  • Der kuriose Gewinn im UEFA-Cup gegen Espanol Barcelona 1988 sorgte für ein jahrzehntelanges Tief des Vereins und entschied die Vorherrschaft in Barcelona. Noch heute sprechen die Fans von Espanol vom sportlichen Genickbruch nach diesem spektakulären Finale
Kurioses:
  • Bayer 04 spielte Pflichtspiele als Heimmannschaft sowohl im Kölner Müngersdorfer Stadion (1988), als auch in der Düsseldorfer LTU Arena (2009). Beides seinerzeit mit rekordverdächtigen Zuschauerzahlen.
  • Leverkusen ist im Ausland trotz seiner Größe eine der bekanntesten Städte Deutschlands
  • Bayer 04 Leverkusen spielte vor der Gründung in der höchsten Deutschen Spielklasse, wurde jedoch nicht in die darauf neu gegründete Bundesliga aufgenommen. Bis heute ein Skandal
  • Rainer Calmund war einer der fanatischsten Fußballmanager in Deutschland dem sein Verein über alles ging und ist bis heute die größte Persönlichkeit bei den Fans. Sein Fanatismus ging so weit dassfür eine Spielabsage das Haberlandstadion unter Wasser gesetzt wurde oder im Abstiegskampf gegen den FCK den Gästeblock abreißen ließ. Überstunden, gesundheitliche Probleme und gescheiterte Beziehungen waren beim Einsatz für seine große Liebe selbstverständlich
  • Rainer Calmund war vor seinem Posten als Manager sogar Stadionsprecher beim SV Bayer
  • Die BayArena ist vom Kölner Dom mit öffentlichen Verkehrsmitteln schneller zu erreichen als das Rheinener*iestadion
  • Leverkusen gehört zum Regierungsbezirk Köln
  • Leverkusen sollte wie Porz von der Stadt Köln eingemeindet werden, die Bürger wehrten sich dagegen
  • Bayer 04 hat sich 2010 den Begriff „Vizekusen“ sichern lassen
  • Die beiden Titel (UEFA-Cup und DFB-Pokal) wurden im Zusammenschluss mit dem TSV Bayer 04 Leverkusen gewonnen, einer der titelträchtigsten Sportvereine der Welt.
  • Berti Vogts hatte als erster Trainer einen Assistenzstab um sich und coachte von der Tribüne mit einem Funkgerät die Mannschaft
  • Mit Christoph Daum hatte Rainer Calmund damals seinen seelenverwandten zum Trainer gemacht. Ähnlich fanatisch euphorisierte Daum Spieler und Umfeld, ließ den Kader über Kohlen und Scherben laufen und machte den Klub erstmals zum ernsthaften Meisterschaftskandidaten. Trotz seiner kuriosen Methoden revolutionierte auch Daum indem er Mithilfe der TSV-Sportabteilung zB. das Training für Fußballer modernisierte.
Verpasste Chancen:
  • Rinus Michels wollte bei Amtsantritt mit der deutschen Spielphilosophie brechen und seinen „Fußball-Total“ im Verein implementieren. Das System, mit dem heute in abgewandelter Form der FC Barcelona den Weltfußball dominiert, wurde von Spielern und Verein heftigst abgelehnt und Michels musste gehen. Heute weiß man dass dies Leverkusen einen gefüllten Trophäenschrank beschert hätte. Robin Dutt sollte Dekaden später mit ähnlich radikalen Vorstellungen in Leverkusen scheitern
  • Als Ersatz für Michael Ballack suchte man 2002 nach einem potentiellen Nachfolger, da man einen deutschen Spieler bevorzugte verpflichtete man Jan Simak und entschied sich gegen Ricardo Izecson dos Santos, auch bekannt unter dem Namen Kaká.

53.607 Gedanken zu „Warum der Bayer?“


  1. @Benve io l’ho visto, a me è piaciuto tantissimo. più leggo le critiche (il finale fa schifo, parlano troppo) più non le capisco. ho letto gente pagata per parlare di cinema che ha scritto ”se volete vedere un vero noir guardate american hustler, non the counselor”. mah.


  2. naturally like your web site however you need to take a look at the spelling on quite a few of your posts. A number of them are rife with spelling problems and I to find it very bothersome to inform the truth then again I¡¦ll surely come again again.


  3. Liebe “Autoren”, echtes Marketing macht der Verlag und die dazugehörige PR-Agentur. Ist man als Autor aus optischen oder sozialen Gründen nicht in der Lage seinen eigenen PR-Anteil dazu zu geben, bekommt man sowieso keinen Buchvertrag mit den Top 20-Verlagen. Die Medien kommen von alleine, wenn man ein gutes (haptisches) Buch geschrieben hat. Diese Qualitätskontrolle fehlt im Selbstverlag, daher wird dieser auch nicht wahrgenommen.


  4. Tage wie heute so wundervoll sollen für dich nicht vergehen.Kein Tag ist gleich.Geniesse die Stunden.Speichere alles Schöne in deinem Herzen und du wirst immer glücklich sein.Die höchsten Güter der Welt seien heut für dich bestellt.Viel Glück und Erfolg und ein langes Leben .Alles Gute zum Geburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Medienblog über Bayer 04 Leverkusen